Pädagogik der Kindheit, Wintersemester 2023/2024

Vorlesung 12.1.2024

  • Theorien, Modelle, Methoden und Instrumente der Kindheitspädagogik benennen
  • Akteure in Bildung und Erziehung identifizieren
  • Einrichtungsarten unterscheiden
  • Familiensettings mit Blick auf Bildungs-, Lern- und Erziehungsstrukturen analysieren
  • Methoden und Instrumente den passenden Anwendungsfällen und Einsatzfeldern zuordnen
  • Problemkonstellationen in der frühen Kindheit systematisch unterscheiden

Vorlesung 18.1.2024

  • Auseinandersetzung mit verschiedenen Konzepte der aktuellen Kindheitspädagogik
  • Im Rollenspiel für eines der Konzepte Position bzw. Gegenposition beziehen
  • Vertiefung: „geschlechtsneutrale“ Erziehung wird aufgegriffen sowie frühkindliche, fremdsprachliche Erziehung und Bildung.
  • Personenorientierte Gesprächsführung (C. Rogers), gewaltfreie Kommunikation (M. Rosenberg) 
  • Der "Ort" Kindergarten als ein möglicher institutioneller Arbeitsort für Kindheitspädagogen
  • Auseinandersetzung mit individuellen Interessen für mögliche Arbeitsfelder

Vorlesung 25.1.2024

  • Sie setzen sich vertieft mit einigen ausgewählten Konzepten der aktuellen Kindheitspädagogik auseinander: „geschlechtsneutrale“ Erziehung, Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie die Bedeutung der Bindungstheorie.
  • Grundsätze der gewaltfreien Kommunikation und der personenorientierten Gesprächsführung
  • Rollenspiel, um für eines der Konzepte Position bzw. Gegenposition beziehen. 
  • „Ort“ Kindergarten als einen möglichen insitutionellen „Ort“ kennen, in denen Kindheitspädagogen arbeiten, Abgrenzung gegenüber anderen “Orten“. 

Exkursion Montessori Kinderhaus Dorfen 22.2.2024

  • Montessori-Kinderhaus Dorfen: Verein „Mit Freude lernen e.V"  
  • „Darf man bei Montessori machen, was man will?“ 
  • "Die Freiheit des Kindes, sich zu bewegen und seine Umgebung zu erforschen, ist der Schlüssel zur Entwicklung seiner körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Doch diese Freiheit muss in einem Umfeld von Disziplin und Ordnung gewährt werden, damit das Kind seine innere Harmonie und Selbstregulierung entwickeln kann" (Montessori für alle)